Die Landesdatenschutzbehörde bittet wegen Überlastung von schrifltichen Meldung abzusehen! Die Behörden überlastet, aber die Unternehmen sollen es alles zeitgerecht schaffen? So ist Datenschutz in Deutschland…

Auf der Webseite der Behörde lautet es:
„Wir gehen davon aus, dass Verantwortliche und Auftragsverarbeiter ihrer Mitteilungspflicht nunmehr innerhalb von 3 Monaten nachkommen. Stand: 14.05.2018“

https://datenschutz.hessen.de/datenschutz/datenschutzbeauftragte/meldung-von-datenschutzbeauftragten-nach-art-37-abs-7-ds-gvo

Dies betrifft allerdings nicht das Inkrafttreten bzw. den Ablauf der Frist der EU-DSGVO.
Diese ist dennoch ab 25. Mai 2018 scharf!

In diesem Sinne frohes Datenschützen!
Ihr
Hagen Wolfstetter
Geschäftsführer